PRODUKTIONSZYKLUS

Die Gewissheit, auf Seriosität, Zuverlässigkeit und Produktionsqualität zählen zu können.

In der Vorproduktionsphase überprüft das hochqualifizierte Personal das technische Datenblatt des Kunden und kontrolliert dabei aufmerksam jedes einzelne Element des Objektes (Gold, Gewicht, Edelsteine, halbgefertigte Bestandteile). Weiterhin wird überprüft, ob die Edelsteine genau mit der Größe und Qualität der technischen Kundenanforderungen übereinstimmen.
Danach tritt das Objekt durch den Übergang in die Abteilung Goldschmiedewerkstatt in die erste Realisierungsphase ein. Die Goldschmiede fahren mit dem Zusammenbau der Teile fort, mit einer eventuellen Vorpolitur in Maschinen mit Nadeln oder manuell, je nach den Details im technischen Datenblatt. Anschließend erfolgt der Übergang zur wesentlichen Arbeitsphase: das Einfassen der Edelsteine, wobei die angemessene und für das zu realisierende Schmuckstück oder die zu realisierende Uhr geeignete Form abgewogen wird, damit ein unter qualitativem Gesichtspunkt einwandfreies Resultat gewährleistet ist.

Der Bearbeitungsprozess erreicht die letzte Phase, die Politur, in Form einer eventuellen Rhodinierung oder Hochglanzpolitur des Objektes. Schmuckstück oder Uhr werden der Endkontrolle unterzogen (das Objekt darf weder Rillen noch Poren aufweisen); es erfolgt die Überprüfung der Einfassung jedes einzelnen Steines, dessen Unversehrtheit und die Widerstandsfähigkeit der Krappen. Gleichzeitig werden zwecks Optimierung und Beschleunigung des gesamten Zyklus ebenfalls die effektiven Realisierungszeiten für jeden Bearbeitungsprozess des Gegenstandes geprüft.
Für eventuelle Überprüfungen oder Reklamationen, auch nach längerer Zeit, wird jedes betriebsinterne Datenblatt zusammen mit dem Dokument, das dem Kunden ausgehändigt wurde, archiviert. Neue Modelle oder Prototypen werden durch unterzeichnete Vertraulichkeitsverträge geschützt, damit den Brand Clients absoluter Datenschutz und strikte Projektvertraulichkeit gewährleistet werden kann. Der letzte Vorgang des Produktionsprozesses, nach allen Prüf- und Kontrollphasen, sieht die Ausgabe des Produktes in versiegelten Vakuumtüten vor, die ohne Spuren zu hinterlassen gehandhabt werden können.
Die Objekte können folglich weltweit verschickt und mit der unversehrten Verpackung vom Juwelier oder vom Privatkäufer entgegengenommen werden.

KNOW-HOW   PRODUKTION   MISSION   REFERENZEN   KONTAKTE  

Zecchin Alberto S.r.l. | CO.IN.OR. Lotto 2F | Valenza (AL) | T. +39 0131 955079 | E. info@zecchinalberto.it

© 2012 | P.IVA 02205830066 | Cap. Soc. € 45.500 i.v. | REA AL 235666 | Privacy&Cookie |Design by ePlay